LIFESTYLE | BERUF & BILDUNG | REISEN | AUTO | GESUNDHEIT | LEUTE
 
 
    Community kostenlos anmelden
 
ALEM

> Die neue WebSeite

bghome pixel
HOME ENTERTAINMENT| LIFESTYLE | SPORT | WIRTSCHAFT | MUSIK | KUNST & KULTUR | DIES & DAS | EVENTS | COMMUNITY
ENTERTAINMENT: Kino | TV | Regisseure | Kabarett | Schauspieler | Theater

 


   

 

 

Erfolgreiche ZDF-Moderatorin und Krimi-Autorin

In München hat sie Politische Wissenschaften und Journalistik studiert. Jetzt wohnt sie in Mainz und Istanbul.

Seit Jahren ist Hüyla Özkan-Bellut Moderation im Morgenprogramm des ZDF, betreut die Sendung „heute in Europa“. Zudem laufen die drei Krimis sehr gut, wenn auch nicht beim ZDF, so doch bei der ARD, zur besten Sendezeit, samstags um 20.15. Sie hat sehr gute Quoten bei der Ausstrahlung ihrer Krimis und heute auch sehr gute Reaktionen der Zuschauer ihr gegenüber.

Zu Ihren Kriminalromanen sagt sie: „Ich habe Krimis geschrieben, wollte aber dabei vor allem die Türkei, wollte Istanbul jenseits vieler falscher Bilder hier in Deutschland als etwas ganz Normales zeigen, gerade auch die vielen schönen Seiten der Stadt. Ich habe den Weg gewählt, dies über meine Krimis zu sagen.“

Im Mai erscheint ihr neues Buch. Diesmal wird es kein Krimi sondern ein Sachbuch. Sie will darin über ihre Wurzeln sprechen, hat dafür viele Gespräche in der Türkei geführt. Zur Vorstellung des Buches wird sie in den Folgemonaten viel in Deutschland unterwegs sein.

INTERVIEW

Die Lebensgeschichte von Hülya Özkan spricht für einen sehr starken Willen, sich einen Platz in dieser neuen Heimat zu schaffen, deren Sprache sie zuerst nicht verstand.

Sie erinnert sich  im ALEM-Telefon-Interview:

„Es war meine Mutter die nach Europa wollte, noch besser in die USA, aber Letzteres ging nicht. Es war nicht die soziale oder wirtschaftliche Not, die dahinter Stand. Es drehte sich darum, dass Sie mehr aus unseren Leben machen wollte, als es damals in der Türkei ging. Sie wollte, dass wir (Kinder) unsere Möglichkeiten voll ausschöpfen können. Meine Mutter ging also zuerst nach Deutschland, mein Vater kam ein Jahr später. Für ihn war es ein sozialer Abstieg, denn in der Türkei war er Schulrektor, in Deutschland bekam er nur eine Stelle als Arbeiter. Für ihn war die Umsiedlung ein Kulturschock.“

Aber unsere Mutter war sehr ehrgeizig und wollte, dass wir uns schnell integrieren damit wir unsere Chancen nutzen. Sie schickte uns in viele Kurse, wollte dass wir viel lernen und viel mit Deutschen zusammen sind. Dafür war der Sport für mich sehr, sehr wichtig. Ich habe dann ja praktisch täglich Volleyball gespielt, war voll drin im Vereinsleben. Und wir waren erfolgreich, spielten in der Bundesliga. Das war schon sehr schön. Überhaupt: Sport ist ideal um sich in die Gemeinschaft einzufügen. Aber unsere Mutter hat uns auch bei vielen anderen Aktivitäten angemeldet. Sie hat uns ziemlich auf Trab gehalten

Ich hatte noch die erste Klasse in der Türkei gemacht.

Die wiederholte ich in Deutschland und sagte praktisch sechs Monate nichts, hörte nur zu. Ich konnte ja kein Deutsch. Meine Schulkameraden sprachen zudem einen starken schwäbischen Dialekt. Die Fördermaßnahmen, die es heute gibt, damit Migranten schneller die deutsche Sprache lernen, gab es damals ja nicht. Man war schon auf eine Oma (aus der Nachbarschaft?) oder eine Schulkameradin angewiesen, die Dich mochte und die viel mit Dir zusammen gemacht hat. Ich hatte auch so eine Schulkameradin. Genau genommen sind wir bis heute Freundinnen. Eines Tages also, nach rund 6 Monaten habe ich den Finger gehoben, „iii“ (ich) gerufen, wurde von der Lehrerein aufgerufen und habe angefangen, in der Klasse mitzureden. Das lief dann alles ganz gut. Natürlich haben mich auch meine Eltern beim lernen unterstützt.

„Mutter wollte, dass ich Apothekerin werde - typisch für eine türkische Familie und überhaupt warum ist man sonst so weit aus der Türkei gekommen. Ich wollte aber schon Journalistin werden. „

Interview: Erhard Brunn

Güle güle Süperland!

Eine Reise zu meiner schrecklich netten türkischen Familie

"Wir haben dir ein Opferlamm geschlachtet", verkündet Hülya Özkans Mutter gerne am Telefon. Auch sonst bleiben die kleinen Eigenheiten ihrer türkischen Familie kaum verborgen etwa wenn Tante Handans Heiratsinstitut aktiv wird, sich der gut gemeinte Reiseproviant als gefüllte Eingeweide entpuppt oder der Kaffeesatz mal wieder Erstaunliches zu Tage fördert. Nun hat Hülya Özkan sich auf eine Reise zu ihren türkischen Wurzeln begeben. Humorvoll, warmherzig und mit einem feinen Blick für die kleinen Unterschiede erzählt sie, was sie dabei erlebt hat und wie ihr nach nächtelangen Verwandtenbesuchen klar wurde, dass ihre schrecklich nette türkische Familie vor allem eins ist: einfach süper!

224 Seiten, Maße: 12,5 x 19 cm, Taschenbuch, Deutsch

DROEMER KNAUR ISBN-10: 3426783916
ISBN-13: 9783426783917

23.07.2011

ALEM > ENTERTAINMENT > TV > Hülya Özkan-Bellut
 


Wir freuen uns auf Ihre Empfehlungen auf FACEBOOK und GOOGLE+








EBRU, eine Kunst, Malerei, Kalligraphie

Ebru ist die Kunst des Malens auf dem Wasser. Heutzutage ist diese Kunst im Deutschen als „marmoriertes Papier“ bzw. „türkisches Papier“ bekannt.  EBRU Malerei



Für den verführerischsten Augenaufschlag

Ob abends zur angesagten Party, zum eleganten Gala-Dinner, zum ersten Date oder zur Shopping-Tour mit der besten Freundin. Laut einer Umfrage stehen Kosmetika und Parfum bei 40 % der Frauen auf dem Wunschzettel ganz oben Weiterlesen



FisFüz - oriental-Jazz-ensemble

In Freiburg/Breisgau, im sonnigen, südlichen Flair dieser Stadt, offen für unterschiedliche Kulturen, fanden Murat Coşkun und Annette Maye eine rasch anwachsende Zuhörerschaft. Das oriental-Jazz-Ensemble 



Antiviren-Schutz für Smartphone & Co.

Für den Privatanwender ist das Smartphone der neue PC. Das merken auch die Kriminellen und programmieren immer mehr Viren für Android und iOS. Wir erläutern, welchen Schaden diese Viren anrichten und wie groß die Gefahr derzeit ist. Weiterlesen



Stoppt den Kindesmissbrauch

Kronos e.V. arbeitet aktiv gegen Kindes- Missbrauch und bietet Unterstützung für alle Betroffenen an. Ziel ist es Kinder vor Gewalt zu schützen. Kronos e.V. 



Deutsch -Türkische Community in Deutschland





Lizenzierte türkische Spielerberater für Fussball Talente und Profis in Deutschland. BEST SCORE Spielerberater für Spielerberater Jugendspieler



REISEN IN AFRIKA Urlaub mit weißen Löwen in der freien Wildbahn Reisen

BERUF & BILDUNG Studieren an deutschen Hochschulen Bildung

FASHION Beauty, Mode, und Kosmetik Lifestyle


 
 

  SCHLAGZEILEN POLITIK SPORT ENTERTAINMENT MUSIK KUNST & KULTUR DIES & DAS
 

Aktuelle Nachrichrten
Prominente in Deutschland, Türkei

 

CDU, CSU
FDP, SPD
DIE GRÜNEN
DIE LINKE
BOXEN
KAMPFKUNST FUSSBALL
UEFA CUP
KINO, TV
REGIE
KABARETT
SCHAUSPIELER
THEATER
KOMPONISTEN
JAZZ, ROCK
POP, DJ´s
HIP-HOP, RAP

LITERATUR
KUNST
TÜRKEI

EVENTS, THEATER
KULTUR, COMEDY
BUSINESS PORTAL
SITEMAP


 

 

WIRTSCHAFT | BERUF & BILDUNG | REISEN | AUTO-MAGAZIN | GESUNDHEIT | LIFESTYLE | THEATER | COMEDY | MUSIK, KONZERTE | LEUTE | COMMUNITY

   

  ALEM > ENTERTAINMENT > TV > Hülya Özkan-Bellut

1x1
   
  ALEM - Deutsch-Türkisches Portal, Nachrichten aus der Wirtschaft, Politik, Sport, Musik, Kunst, Kultur sowie Events und Community
  ALEM ® Registered Mark | Impressum | Redakteur werden | Partner werden | Was ist ALEM ? | Werbung auf ALEM | Kontakt ALEM Team