2017: Menswear-Trends fürs neue Jahr

0

Auf den Men’s Fashion Weeks in Paris und London werden Jahr aufs Neue die aktuellen Herren-Kollektionen präsentiert. Grund genug, sich die derzeitigen Fashion-Trends für Männer einmal genau anzusehen. 2016 hat die Modewelt zwar gezeigt, dass mittlerweile alles möglich ist: Die Grenzen zwischen Männer- und Frauenmode, zwischen Business und Casual, Sportswear und High Fashion verschwimmen. Dennoch gibt es einige Trends, die wir für das kommende Jahr ausmachen können.

Farben: Das Frühjahr wird blau

Farblich bewegen wir uns im Frühjahr weg von blassen Pastell- und schrillen Bonbonfarben hin zu gedeckten Blautönen und Erdfarben. Das Pantone Color Institute hat die kommenden Modekollektionen analysiert und herausgestellt, dass vor allem die Farbe „Niagara“ den Frühling dominieren wird, ein „klassisches Denim-Blau“. Als farbliche Inspiration dienen in dieser Saison die vier Elemente Feuer, Erde, Wasser und Luft. Außerdem liegen klassische Wald- sowie Tarnfarben im Trend.

Sportswear bleibt stark

Gut für alle, die Sport und lässige Looks lieben: Sportlich-schicke Outfits sind auch 2017 nicht von den Straßen und Laufstegen wegzudenken. Dazu passt auch die Wiederkehr von klassischen Vans und edlen Skater-Marken von Thrasher bis Supreme. Übergroße Jacken, Pullis und lange T-Shirts sind dagegen ein Relikt aus dem Winter, das zusammen mit den dicken Daunenjacken größtenteils wieder im Schrank verschwindet.

Warm durch den Winter

So lange es noch kalt ist, sollte man allerdings auf Stepp- und Daunenjacken nicht verzichten. Gediegene Steppjacken sowie Übergangs- und Outdoorjacken für den Frühling sind zum Beispiel bei Walbusch erhältlich. Schlichte dunkle Jacken mit Schnürschuhen und Bundfaltenhose ergeben den perfekten Büro-Look, während sich eine sportliche Kapuzenjacke als Freizeitoutfit mit Jeans und Sneakers eignet. Außerdem feiert die Piloten- bzw. Fliegerjacke mit Lammfellbesatz ein Comeback. Sie kann zum Beispiel mit einem schlichten Hemd oder Sweater, gerade geschnittenen Jeans oder braunen Stoffhosen und derben Boots kombiniert werden.

Kaputte Jeans: Löcher und Fransen
Weiter im Trend bleibt der Used-Look. Ob man sich eine zerrissene Hose kauft oder sie selbst ausfransen lässt, bleibt jedem selbst überlassen. Statt dem klassischen Holzfäller-Look wird die Jeans heuer allerdings mit feineren Schnitten und Materialien kombiniert. Dazu passen schicke Rucksäcke aus Leder oder Wolle.

Share.