Ein guter Start in den Frühling

0

Noch ist er nicht ganz da, aber erste Vorboten des Frühlings lassen sich immer öfter blicken und steigern die Vorfreude auf warme Tagen und laue Abende. Die ersten Anzeichen wie hellere Abendstunden und steigende Temperaturen, wirken sich positiv auf die Stimmung aus. Man hat wieder mehr Energie und Motivation für den alltäglichen Wahnsinn und darüber hinaus ist es Zeit, Netflix an den Nagel zu hängen und endlich mal wieder vor die Tür zu gehen. Wir haben Tipps, wie ihr eure Frühlingsenergie nutzen könnt und fit und motiviert in die zweite Jahreszeit startet.

Woher kommt die gute Laune eigentlich?

Die positive Stimmung, die am Frühlingsanfang oft aufkommt, ist nicht nur eine subjektive Empfindung, sondern kann wissenschaftlich belegt werden. Psychologisch gesehen entsteht bei mehr Sonne und Licht automatisch ein Hochgefühl, da der Mensch darauf gepolt ist, bei Dunkelheit zu ruhen und bei Licht aktiv zu werden. Auch, dass vermehrt Menschen auf den Straßen anzutreffen sind, erzeugt eine positive Rückkopplung: Wir haben das Bedürfnis, es den anderen gleich zu tun. Außerdem verändert Sonneneinstrahlung den Hormonhaushalt. Die Produktion des Schlafhormons Melatonin wird gehemmt und die des Glückshormons Serotonin angekurbelt. Wir sind also im Frühling tatsächlich glücklicher als im kalten und dunklen Winter.

Fit und gesund

Mit den Glückgefühlen steigt auch die Motivation, wieder mehr für sich und seine Fitness zu tun. Diesen Energieschub kann man ganz gezielt nutzen, um wieder öfter Sport zu treiben oder das ein oder andere gesunde Rezept für sich zu entdecken. Sport und gesunde Ernährung sind dann nochmal extra Energiebooster.

Es ist nun auch leichter auf ungesundes Fastfood oder Süßigkeiten zu verzichten. Das ist doch eine tolle Gelegenheit, etwas Neues auszuprobieren. Wie wäre es mit einem Yoga-Anfängerkurs oder einem Sushi-Seminar? Es ist wichtig, im Frühjahr aus dem Vollen zu schöpfen, um den kalten und lahmen Winter hinter sich zu lassen. Allerdings sollte man es auch langsam angehen lassen, da sich der Körper erst wieder an so viel Aktivität gewöhnen muss. Um dann weiterhin an der neugewonnenen Sportlichkeit dranzubleiben, können diese 5 Tipps helfen.

Auch die schlechten Tage nutzen

Natürlich scheint auch im Frühling nicht permanent die Sonne. Besonders der April macht ja bekanntlich, was er will. Aber auch regnerische Tage können für einen vitalen Neuanfang genutzt werden. Die Wohnung hat nach den kalten Monaten bestimmt einen Frühjahresputz nötig und auch der Kleiderschrank könnte wahrscheinlich mal wieder entrümpelt werden. Um die gute Laune bei schlechtem Wetter nicht zu verlieren, kann man ein neues Frühlingsoutfit direkt von der Couch aus, in Online-Shops wie Gina-Laura bestellen. Da hat man für den nächsten sonnigen Tag gleich etwas Passendes zum Anziehen.

Nicht mehr lange und ihr könnt die dicken Winterjacken endlich hinter euch lassen. Verabschiedet euch schon einmal von dunklen Nachmittagen bei Netflix und Chill. Bald heißt es raus an die frische Luft und genießen, was der Frühling zu bieten hat.

Share.