„Einmal Hans mit scharfer Soße“ verfilmt!

0
Bild: Hatice Akyün

Bild: Hatice Akyün

Hatice hat ein Problem: Sie braucht dringend einen Mann. Denn ihre jüngere Schwester Fatma ist schwanger und muss sofort heiraten …

2005 erschien ihr erstes Buch „Einmal Hans mit scharfer Soße“, in dem Hatice Akyün über ihr Leben in den Parallelwelten zwischen Bosporus und Berlin erzählt. Voller Temperament und mit viel Humor berichtet sie von ihren Eltern, ihren fünf Geschwistern und ihren deutschen Freunden. 1001 Geschichten aus einem Leben zwischen Berlin und dem Bosporus: Amüsant und pointiert rückt Hatice Akyün den Eigenarten von Türken und Deutschen zu Leibe.

Der Film

Hatice hat ein Problem: Sie braucht dringend einen Mann. Denn ihre jüngere Schwester Fatma ist schwanger und muss sofort heiraten. Das darf sie allerdings erst, wenn Hatice unter der Haube ist, so will es die alte anatolische Tradition, an der Vater Ismail eisern festhält. Doch wo soll Hatice so schnell einen Bräutigam auftreiben? Denn ein Türke darf es auf keinen Fall sein, wobei in dem deutschen Mann schon ein bisschen türkisches Feuer lodern darf. Und so begibt sich Hatice auf die Suche nach ihrem „Hans mit scharfer Soße“.

Die 34-jährige Journalistin Hatice schreibt für ein Hamburger Szene-Magazin. Ausgerechnet an dem Tag, als sie ihrer Familie den langersehnten Schwiegersohn Stefan vorstellen will, kommt es zwischen ihr und ihm zum Streit und Hatice kommt allein. Die Schwestern Abla und Fatma, vor allem aber Mutter Emine und Vater Ismail sind schockiert. Nun hat sie den guten Stefan auch noch verprellt! Um seine störrische Tochter zur Räson zu bringen, ordnet Vater Ismail an, dass Hatices jüngere Schwester Fatma ihren Freund erst dann heiraten darf, wenn Hatice unter der Haube ist. Da gibt es nur ein Problem: Fatma ist schwanger, und es ist nur noch eine Frage von Wochen, bis das Bäuchlein erkennbar ist. Ihrer Schwester zuliebe muss Hatice nun tatsächlich schleunigst einen Mann finden, den sie ihrem Vater als Verlobten vorstellen kann. So wählerisch, wie Hatice ist, dürfte die Männersuche allerdings alles andere als leicht werden: Ein türkischer Mann kommt für sie überhaupt nicht infrage, die kennt sie nur als Machos, besitzergreifend und eifersüchtig.

Es muss ein Deutscher sein, dem aber doch bitte trotzdem nicht ganz das türkische Feuer fehlen sollte. Was jetzt her muss, ist ein „Hans mit scharfer Soße“ – wo aber soll Hatice den nur finden? Schnell wird aus der Suche nach dem Richtigen ein strapaziöser Parcours voller Überraschungen …

Endlich! Einmal Hans mit scharfer Soße im ARTE TV

Am 19. Juni 2015, 20.15 Uhr, zeigt der Fernsehsender arte die Verfilmung.

Share.