Fenster und Energieeffizienzklassen für Häuser

0

Der Energiewert einer Immobilie ist erst seit einigen Jahren zu einem festen Beurteilungsmerkmal geworden. Seit der Einführung des Energieausweises im Jahre 2007 werden Gebäude in Energieeffizienzklassen eingeteilt. So sind z.B. Häuser miteinander besser und direkter vergleichbar. Ist ein Haus z.B. in die Klasse A eingestuft, entspricht es einem Passivhaus, während ein Gebäude der Klasse H auf einen unsanierten Altbau hinweist. 

Für eine erfolgreiche Energieeffizienz ist die Ausschöpfung der bestehenden Potenziale erforderlich. Auch in der Industrie, im Gewerbe und in den  privaten Haushalten sind noch ungenutzte Energieeinsparmöglichkeiten. Alle Wirtschaftsbereiche müssen hierzu einen Beitrag leisten. Eine höhere Energieeffizient leistet auch einen sehr wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Im privaten Bereich können die größten Einsparpotenziale durch die energetische Gebäudesanierung und den Neubau energieeffizienter Gebäude erreicht werden. Bei der Gebäudesanierung bietet neben der Modernisierung, der Dämmung und Fenstererneuerung,  die Optimierung der Wärmeerzeugung sowie Klima und Lüftungssysteme relevante Einsparmöglichkeiten.

Quelle:: www.dachfenster-rollo-shop.de

Fenster und Türen als Hauptverursacher von Wärmeverlusten

Alte, undichte Fenster führen zu erheblichen Wärmeverlusten und hohen Heizkosten. Verglichen mit einfach verglasten alten Fenstern sind die modernen Fenster die Energieeinsparung betreffend um ein vielfaches besser.

In Kooperation mit Velux, ein innovativer Anbieter von Markisen und Jalousien, haben wir die Einsparmöglichkeiten bei den Fenstern unter die Lupe genommen. Die Produkte von Velux bieten beste Wohnqualität und sorgen gleichzeitig für hervorragende Energieeffizienz, sowie für bessere Wirtschaftlichkeit.

Die Produkte sind nicht nur technisch innovativ, sondern auch ästhetisch sehr schön, vor allem die Verdunkelungsrollos könnten viel für die angenehme Atmosphäre eines Wohnraums beitragen. 

Die Verdunkelungsrollos sind ideal für Schlafräume und verdunkeln zu jeder Tageszeit zu 100 %. Sie bestehen aus Polyester mit einer speziellen, hitzeabweisenden Aluminium-beschichtung auf der Rückseite, die im Winter die Wärme im Raum hält und im Sommer die Sonnenstrahlen reflektiert.

Doch gerade bei älteren Häusern sind die Fenster die größte Schwachstelle. Aufgrund der aktuellen Energiepreise können sich allein durch neue Fenster bis zu 20 Prozent der Heizkosten einsparen.

Share.