Nikolaus: Der Brauch und passende Geschenktipps

0

Am 6. Dezember ist es wieder soweit: Der Tag des Nikolaus wird gefeiert. Diese Tradition hat ihren Ursprung im Todestag des katholischen Heiligen Nikolaus von Myra. In zahlreichen Ländern der Welt gilt der Tag des Nikolaus noch bis heute als offizieller Feiertag, an dem an die guten Taten des Bischofs erinnert wird. In Deutschland kennen die meisten diesen Tag, weil ihre Stiefel vor der Tür von der Familie mit Geschenken befüllt werden. In diesem Artikel erklären wir zum einen, warum die Geschenke gerade in Stiefel und Socken gefüllt werden und zum anderen, was generell in diese hineingehört.

Die Legende des heiligen Nikolaus

Der Brauch der Feier des Nikolaus ist also mehrere Jahrhunderte alt und resultiert aus einer Legende, der zufolge der heilige Nikolaus sein gesamtes Vermögen an Arme und Bedürftige verteilte. Auf diese Weise dürfte er viele Menschen vor der Armut und einem möglichen Hungertod bewahrt haben. Noch heute werden die Geschenke aufgrund einer speziellen Geschichte am 6. Dezember in Stiefel und Socken gefüllt: Ein wirklich armer Mann hatte drei Töchter und ihm fehlten die Mittel, ihre Hochzeiten zu finanzieren. Der heilige Nikolaus erfuhr von dieser Familie und hörte, dass der Mann als einzigen Ausweg aus der Misere die Prostitution seiner Töchter sah. Er zögerte nicht lang und warf Gold in den Kamin der Mädchen. Es landete in ihren Socken und Stiefeln, die dort zum Trocknen ausgehangen wurden. Aus dieser Legende entsprang der Brauch, der Familie am Tag des Nikolaus kleine Geschenke in die Stiefel und Socken der Liebsten zu stecken.

Diese Geschenke sind zum Nikolaus angebracht

Die grundlegendste Empfehlung für Nikolausgeschenke lautet: In den Stiefel kann prinzipiell alles, was dort hineinpasst. Aufgrund der Legende eignen sich hierfür wahrscheinlich einige Geschenke besser als andere. Traditionell gehören Früchte wie Mandarinen und Äpfel, aber auch Nüsse und Plätzchen in den Stiefel. Als nette Dekoration haben sich kleine Tannenzweige herausgestellt. Zur Jahreszeit passen natürlich auch Dekoartikel wie Kerzen, Weihnachtsgestecke oder Christsterne. Auch ein Kalender für das kommende Jahr oder das langersehnte Taschenbuch können je nach Beschenktem die richtige Aufmerksamkeit sein. Sollte etwas mal nicht in den Stiefel passen, kann das Präsent natürlich auch daneben platziert werden. Wer die zu überraschende Person etwas genauer kennt, der kann beispielsweise auch zum Lieblingsduft dieser Person greifen. Gerade die Damen dürften sich über ihr Lieblingsparfüm im Nikolausstiefel freuen. Passend zur Weihnachtszeit bieten viele Versandhändler besondere Schnäppchen an. So hat derzeit beispielsweise der Online-Shop easyCosmetic den beliebten Damenduft Chanel No.5 zu günstigen Preisen in seinem Sortiment. Die Männer dürften sich hingegen vermutlich über ein personalisiertes Bierglas oder die Lieblingszigarre im Stiefel freuen. Je besser man die zu beschenkende Person kennt, desto einfacher und origineller wird am Ende auch das Geschenk.

Ein Geschenk mit persönlicher Note

Wer es gerne noch ein wenig persönlicher mag, für den kommt eventuell eher etwas Selbstgebasteltes in Frage. Auf YouTube finden sich hierzu unzählige Bastelanleitungen wie zum Beispiel diese:

Share.