Wie aktuell ist Tuning und wie kommt man an die Ersatzteile?

0

Bild: ©istock.com/GoodLifeStudio

Tuning ist ein Trend mit vielen Gesichtern. Gerade bei Fahrzeugen ist er ungebrochen und seit der Filmreihe „Fast and Furious“ noch populärer geworden wie an zahlreichen Messen und Veranstaltungen rund ums Auto zu erkennen ist. Vor allem bei Männern ist das eigene Auto oft ein wichtiger Bestandteil des Lebens und ohne Frage auch ein Statussymbol. So wird sich manchmal mehr um den fahrbaren Unterbau gekümmert, als um den eigenen Haushalt. Aber so ganz ohne Frauen in der Tuning-Welt geht es auch nicht. Wäre ja auch zu schade…

Veränderungen an Fahrzeugen nur bis zu einem gewissen Grad erlaubt

Wer sich einen neuen Auspuff, neue Felgen oder einen Heckspoiler zulegen will, findet im Internet zahlreiche Angebote. Wichtig: Es sollten unbedingt entsprechende Qualitätskriterien beachtet werden. Neben den USA ist Deutschland einer der umsatzstärksten Märkte im weltweiten Tuning-Sektor und nimmt daher eine bedeutende Stellung in diesem Marktsegment ein. Im Vergleich zu vielen anderen Exportmärkten gibt es in Deutschland zahlreiche Regelungen für die Veränderung von im Verkehr befindlichen Fahrzeugen. Für Verbraucher bedeutet dies, dass sie unbedingt darauf achten sollten, dass sie nur Produkte erwerben, die ordnungsgemäße Prüfdokumente besitzen. Relevante Dokumente, welche die Straßentauglichkeit bestätigen sind etwa ABE oder EG-Genehmigungen oder Prüfberichte sowie Gutachten. Auch Siegel der Stiftung Warentest und des TÜVs sind aussagekräftige Nachweise, die eine ordnungsgemäße Nutzung erlauben.

Der Verband der Automobil Tuner (VDAT) empfiehlt daher beim Kauf von Tuningteilen und -Zubehör unbedingt auf Teile mit Prüfzertifikat zurückzugreifen. Um sicher zu gehen, sollte auch eine Eintragung der neuen Teile in die Fahrzeugpapiere erfolgen.

Was passiert bei unzulässigen Veränderungen?

Werden unzulässige Veränderungen an einem Fahrzeug durchführt, kann dies weitreichende Folgen haben. Es ist daher sinnvoll, sich mit den zulässigen Regelungen für die „Veränderung von im Verkehr befindlichen Fahrzeugen“ auseinanderzusetzen. Unzulässige Veränderungen können zu empfindlichen Bußgeldern führen. Möglich sind zudem versicherungstechnische Konsequenzen. Es besteht die Gefahr, dass die Versicherung bei einem Unfall die Zahlung verweigert.

Großes Interesse am Tuning in vielen Altersgruppen

Das Interesse an Tuning und Zubehör beschränkt sich nicht nur auf junge Leute. Viele haben Freude daran, aus dem Massenprodukt Auto ein individualisiertes und ganz persönliches Gefährt zu machen. Das Thema Tuning zieht sich aus diesem Grund durch alle Altersschichten. Als Hauptgrund werden Individualisierung und der Wunsch, sich von der Masse abzuheben, genannt. In der Beliebtheitsskala stehen auf Platz 1 seit vielen Jahren Aluräder. Auf Platz 2 und 3 folgen die Fahrwerkstechnik und Sportauspuffanlagen.

Share.