Xbox One oder PS4?

0

Ihr wollt Euch eine Spielekonsole zulegen und hadert zwischen der Xbox one und der PS4 und wisst nicht, welche ihr kaufen solltet? Kein Problem. Wir stellen  die beiden Geräte im Vergleich vor und zweigen Schwächen und Stärken der beiden Konsolen auf.

Die ersten Fragen, die man sich selbst beantworten muss, sind folgenden:

  • Wie hoch ist das Budget?
  • Welche Spiele wollen gespielt werden?
  • Sind es eher Ego-Shooter, Action-Adventures oder doch eher Sportspiele?
  • Ist online spielen ein Thema?
  • Wie wichtig ist gute Grafik?

Die aktuelle Konsolengeneration prägt in erster Linie Sony und Microsoft und aktuell sind sie die leistungsstärksten Konsolen. Sony gegen Microsoft, PlayStation gegen Xbox – das ist seit Jahren die große Glaubensfrage bei Gamern.

Das können beide Konsolen

An den Spielen soll es nicht scheitern, den beiden Konsolen decken enorm viele Spiele, darunter auch viele aktuelle Spiele ab. Da nahezu alle Genres sind verfügbar sind, liegt garantiert kein Spielemangel vor.

Beide Konsolen sind in unterschiedlichen Ausführungen und mit unterschiedlich viel Festplattenspeicher zu haben. Die einzelnen Ausführungen der PS4 und Xbox One bekommt man  zwischen 230 und 300 Euro mit jeweils 500 Gigabyte bis ein Terabyte Festplattenspeicher.

Das Online-Gamen ist auf beiden Konsolen möglich, jedoch benötigt man bei beiden jeweils kostenpflichtige Abonnements. Diese Abos nennt man auch Mitgliedschaften und diese kosten für die  PS4 (und PS3, PS Vita) 50 Euro im Jahr. Dafür bekommt man aber auch monatlich eine Auswahl an kostenlosen Spielen als Download bereitgestellt und einen zusätzlichen Cloud-Speicher. Für die Xbox hingegen zahlt man 60 Euro für eine Xbox Live-Gold-Mitgliedschaft und bekommt ebenfalls monatlich kostenlose Spiele durch Games with Gold, auch für die Xbox 360. Was beide Konsolen nicht können, dafür jedoch jedes Smartphone und jeder PC, Starburst online spielen, da kommt keine Langeweile auf.

Die Vorteile der PS4

Viele bekannte Spielereihen wie Call of Duty, GTA oder FIFA erscheinen sowohl auf der PS4, als auch auf für die Xbox One. Doch einige  Exklusivtitel bietet nur die PS4: Bloodborn, Uncharted 4, Gran Turismo Sport (2017) oder The Last Guardian sind zum Beispiel echte Toptitel und nur auf der PlayStation 4 verfügbar.

Wer auf die Grafik  besonderen Wert legt, ist mit der PS4 ebenfalls besser dran, als mit der Xbox One. So mancher Titel bietet auf der PS4 Full HD-Auflösung, ist jedoch auf der Xbox One etwas niedriger aufgelöst. Doch dies ist nur zu erkennen, wer genauer hinsieht, oder der, den es wichtig ist.

Die Vorteile der Xbox One

Die Xbox One verfügt leider nicht über so viele Exklusivtitel wie die PS4, doch ein großer Pluspunkt ist der Controller. Ähnlich wie bei dem Vorgänger liegt der Xbox One-Controller richtig gut in der Hand und schmiegt sich wahrlich an. Alle Knöpfe sind perfekt zu erreichen und somit schneidet der Controller besser ab als das PS4-Pad. Ein guter Controller macht stets einen großen Teil der Spielfreude aus, deshalb sollte man vorher für sich ausprobieren, welches Steuergeräte einem mehr liegt.

Microsoft bietet zusätzlich dank Abwärtskompatibiltät, das alte  Xbox 360-Spiele nun auch auf der One zu spielen sind. Das ist eine super Funktion, da man somit auf noch mehr Spiele zugreifen kann – inklusive der alte Lieblingsspiele. Um welche Spiele es sich handelt, kann man auf der Website von Microsoft nachschauen.

Wer einen 4K-Fernseher hat und gerne Blu-rays anschaut, könnte sich auch die neue Xbox One S zulegen. Diese Konsole spielt sogar 4K-Blu-rays ab und die Xbox One S gibt es mit zwei Terabyte Speicher auch schon für einen Preis von 360 Euro und das kann selbst die PS4 Pro nicht bieten.

 

Share.