18. Forum Integration, Migration

0

Integration: Das öffentliche Forum findet am Donnerstag, den 6. Dezember 2012 in Bonn / Kunst- und Ausstelungshalle der Bundesrepublik Deutschland statt. Sprachliche, kulturelle, ethnische und religiöse Vielfalt ist aus dem täglichen Leben in Deutschland nicht mehr wegzudenken. Vielfalt als Normalität verstanden bedeutet, dass Integrationspolitik zu einer zentralen Aufgabe moderner Gesellschaftspolitik geworden ist. Grundsätzliches Ziel ist dabei die Herstellung gleichberechtigter Teilhabechancen aller in Deutschland lebenden Menschen.

Nicht die Frage ob, sondern wie es gelingt, Teilhabechancen zu verwirklichen steht im Mittelpunkt dieser Politik. Wie ist Chancengerechtigkeit in den zentralen gesellschaftlichen Bereichen zu erreichen? Welche Grundlagen müssen hierfür geschaffen werden?

Beim 18. FORUM MIGRATION der Otto Benecke Stiftung e.V. steht im Mittelpunkt, welche integrationsbedingten Erfordernisse in Deutschland beachtet werden sollten und welche Konzepte und Handlungsstrategien sich aus dem Austausch für die konkrete Praxisarbeit ergeben.

Weitere Informationen zum 18. FORUM MIGRATION können Sie der Homepage der OBS unter www.obs-ev.de entnehmen.

Über den Otto Benecke Stiftung e.V.

Die Otto Benecke Stiftung ist eine gemeinnützige Organisation, die seit 1965 im Auftrag verschiedener Ministerien und Organisationen tätig ist:

Sie führt Projekte zur Integration und zur Aus- und Weiterbildung junger Migranten und Migrantinnen durch. Sie berät bei Studiumsbeginn, begleitet und qualifiziert akademische Migranten. Sie bereitet, gemeinsam mit Hochschulen, arbeitslose Akademiker und Akademikerinnen, mit und ohne Migrationshintergrund, auf den Einstieg oder die Rückkehr in den Arbeitsmarkt vor. Sie fördert Fachkräfte- und Jugendaustausch. Sie hilft zugewanderten Eltern dabei, die Potentiale ihrer Kinder zu nutzen und ihnen bessere Bildungschancen zu eröffnen.