Augen Lasern Quick-Check

0
Augen Lasern Quick-Check

Augen Lasern Quick-Check

Die Technologie hinter Augen Lasern wird ständig weiterentwickelt und verbessert, um sie noch effektiver und sicherer zu machen. Angesichts der großen Anzahl Anbietern kann die Frage, zu welchem ​​Augenarzt oder zu welcher Klinik Sie gehen sollten, wirklich entmutigend sein.

Die Recherche ist wirklich wichtig, um die richtige Entscheidung treffen zu können, ob eine Augenlaseroperation für Sie geeignet ist und welche Kliniken die besten sind. Wir empfehlen Ihnen, die Augen Lasern Kosten zu vergleichen um aktuelle Preise von Kliniken überschauen zu können. Wenn Sie die auf der eigenen Website der Kliniken veröffentlichten Preise vergleichen, sollten Sie genauer überprüfen, ob die angegebenen Preise für alle Patienten gelten, oder von der Krankenkasse abhängig sind. Die Kostenübernahme durch die privaten Krankenversicherungen ist wahrscheinlicher als bei den gesetzlichen Krankenkassen, die betreffend Brillen auch nur die festgelegten Beträge der Kassen übernehmen, u.a. Zuschüsse nur für Brillengläser geben, jedoch nicht für die Brillenfassung.

Funktioniert Augen Lasern bei mir?

Wenn Sie unter den folgenden Augenerkrankungen leiden und keine Brille oder Kontaktlinsen mehr tragen wollen, ist Augen Lasern eine Überlegung wert:

Presbyopie (Alterssichtigkeit)

Presbyopie tritt natürlicherweise während des Alterungsprozesses auf, Presbyopie ist eine Art von Weitsichtigkeit. Es entsteht, wenn die Linse härtet und etwas an Elastizität verliert, was bedeutet, dass das Licht bei der Betrachtung von Nahaufnahmen nicht richtig auf die Netzhaut fokussiert werden kann.

Astigmatismus (Punktlosigkeit)

Astigmatismus ist eine weitere häufige, aber geringfügige Augenerkrankung (Hornhautverkrümmung). Es entsteht, wenn die Linse oder Hornhaut eine unregelmäßige Form hat (d. h. weniger wie ein Fußball und mehr wie ein Rugbyball). Die Mehrheit der Brillenträger wird einen gewissen Grad an Astigmatismus haben.

Hyperopie (Weitsichtigkeit)

Hyperopie (auch als Weitsichtigkeit bezeichnet) ist das Gegenteil von Myopie, bei der Menschen Objekte in der Ferne deutlich sehen können, jedoch häufig feststellen, dass Objekte in der Nähe verschwommen sind. Anders als die Alterssichtigkeit ist die Hyperopie ein Fehler im optischen System des Auges. Die Hyperopie kann ambulant durch Lasern korrigiert werden.

Myopie (Kurzsichtigkeit)

Myopie (auch als Kurzsichtigkeit bezeichnet), bei der Sie Objekte in der Nähe deutlicher sehen können, entfernte Objekte jedoch verschwommen erscheinen. Myopie ist eine angeborene oder erworbene Fehlsichtigkeit des Auges. Der Betroffene sieht also in der Nähe besser als in der Ferne, daher die Bezeichnung „kurz-sichtig“.

Bevor Sie sich dem Lasern unterziehen, wird Ihr Augenarzt die besten Behandlungsmethoden für Ihre individuelle Sehstärke besprechen. Wenn Sie unter Astigmatismus leiden, ist LASIK eine sehr wirksame Behandlung, aber wenn Sie dünne Hornhäute haben oder Narben auf Ihrer Hornhaut, sind Sie nicht für LASIK geeignet und LASEK wäre eine bessere Option. Es lohnt sich auch, einen Blick auf die möglichen Varianten LASIK, FEMTO-LASIK, ReLEx Smile, LASEK oder PRK zu schauen. Dabei handelt es sich um maßgeschneiderte Behandlungen, die die Konturen des Auges präzise abbilden und entsprechend passende Methoden empfohlen werden können.

Welche Art von Behandlung sollte ich haben?

PRK (photorefraktive Keratektomie): Diese Form der Augenkorrektur wird seit den frühen 80er Jahren häufig angewendet. Seit Einführung von LASIK und LASEK wird sie jedoch häufig bei der Korrektur niedriger Verschreibungen eingesetzt. Die Hornhaut wird neu geformt.

LASIK (Laser-in-situ-Keratomileusis): Dies ist die häufigste Form der Laser-Augenchirurgie. LASIK wird zur Korrektur von Kurz- und Weitsichtigkeit eingesetzt. Die LASIK wird durchgeführt, indem der Chirurg die Hornhaut durchschneidet und anschließend einen Gewebelappen anhebt. Mit dem Laser wird dann die freiliegende Oberfläche neu geformt und die Klappe ersetzt.

LASEK (Laser-Epithel-Keratomileusis): Diese Behandlungsform ist eng mit PRK verwandt, mit dem einzigen Unterschied, dass die Oberflächenschicht (Epithel) der Hornhaut nicht entfernt, sondern als Lappen zurückgehalten wird. Wenn Sie den Lappen behalten, können Sie Komplikationen vermeiden und gleichzeitig die Heilung beschleunigen.

Wavefront-Guided LASIK und LASEK: Es handelt sich nicht um eine Einheitsbehandlung, sondern um eine individuelle Form der Laser-Augenchirurgie, bei der die Behandlung mithilfe computergestützter 3D-Bildtechnologien an die jeweilige Augenform des Patienten angepasst wird.

ReLEx SMILE (Extraktion von kleinen Inzisionslinsen): Dies ist eine neue, minimal-invasive Augenlaserbehandlung, die eine großartige Alternative zur LASEK- und LASIK-Behandlung bietet. Anstatt eine Lasche in der Hornhaut für den Laser zu erzeugen, wird bei diesem Verfahren ein kleines Loch in die Hornhaut mit einem Laser nach dem Stand der Technik eingebracht, der eine Reihe von Impulsen in der Mitte der Hornhaut platziert. Obwohl es teurer als die anderen Techniken ist, wurden mit dieser Methode sehr gute Ergebnisse erzielt. Das Verfahren eignet sich sogar für viele Patienten mit dünneren Hornhäuten, trockeneren Augen oder Kontaktlinsenunverträglichkeiten.