Ayşe Erkmen – Die Editionen 1995 – 2014

0
Foto:  Ayşe Erkmen  Die Editionen  1995 – 2014

Foto: Ayşe Erkmen
Die Editionen 1995 – 2014

Seit sie eine Professur an der Städelschule in Frankfurt antrat, ist sie regelmäßig in der Mainmetropole anzutreffen. Die Arbeiten von Ayse Erkmen existieren fast ausschließlich als ephemere Szenerien. Stets ist der konkrete Ausstellungsort der Ausgangspunkt für ihre Installationen, die wie ihre Skulpturen und Filme vielschichtige Assoziationen wecken. Es liegt in der Natur dieser Arbeitsweise, dass das Werk nur in situ erfahrbar ist und danach nur durch fotografische Dokumentation vergegenwärtigt werden kann.t sie eine Professur an der Städelschule in Frankfurt antrat, ist sie regelmäßig in der Mainmetropole anzutreffen.

Die Arbeiten von Ayse Erkmen existieren fast ausschließlich als ephemere Szenerien. Stets ist der konkrete Ausstellungsort der Ausgangspunkt für ihre Installationen, die wie ihre Skulpturen und Filme vielschichtige Assoziationen wecken. Es liegt in der Natur dieser Arbeitsweise, dass das Werk nur in situ erfahrbar ist und danach nur durch fotografische Dokumentation vergegenwärtigt werden kann.tädelschule in Frankfurt antrat, ist sie regelmäßig in der Mainmetropole anzutreffen. Die Arbeiten von Ayse Erkmen existieren fast ausschließlich als ephemere Szenerien. Stets ist der konkrete Ausstellungsort der Ausgangspunkt für ihre Installationen, die wie ihre Skulpturen und Filme vielschichtige Assoziationen wecken. Es liegt in der Natur dieser Arbeitsweise, dass das Werk nur in situ erfahrbar ist und danach nur durch fotografische Dokumentation vergegenwärtigt werden kann.

Ihre Website bzgl. Austellungen erreichen Sie unter www.ayseerkmen.com