Deutschland als Machtzentrum Europas

0

Warum die Bundesrepublik das wirtschaftliche Machtzentrum Europas darstellt

Wenn es um das Projekt der Europäischen Union geht, dann steht dieses derzeit vor zahlreichen Herausforderungen, welche es zu bewältigen gilt. Die Vergangenheit hat mit Beispielen wie Griechenland, Spanien und auch Portugal gezeigt, dass jederzeit Situationen aufkommen können, in welchen die EU vor eine Belastungsprobe gestellt wird. Während manche Staaten mit der Eurokrise besonders zu kämpfen haben, werden die meisten Entscheidungen innerhalb der Europäischen Union noch immer vorwiegend von Deutschland und Frankreich, den beiden mächtigsten Nationen des Bündnisses, getroffen. Insbesondere Deutschland wird international als die stabilste Nation der EU angesehen, was unter anderem auch daran liegt, dass dessen Wirtschaft seit jeher einen Aspekt des Landes darstellt, welcher besonders beeindruckt.

Das Erfolgsgeheimnis Deutschlands

Deutschland überzeugt unter anderem dadurch, dass das Land zahlreiche Produkte exportiert, welche enorm schwierig herzustellen sind. Das hat dafür gesorgt, dass die Bundesrepublik generell dafür bekannt ist, hochqualitative, innovative und erfolgversprechende Lösungen zu produzieren, welche in den vielfältigsten Branchen weltweit eingesetzt werden. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass Produkte, welche das Siegel „Made in Germany“ aufweisen, weltweit besonders beliebt, respektiert und begehrt sind.

Dies trifft auf viele andere Länder der Europäischen Union nicht zu, da diese sich nicht, wie eben Deutschland, auf den Export komplizierter Produkte spezialisieren, welche in zahlreichen Ländern der Welt massiv nachgefragt werden.

Deutschland kann somit als ein exportorientiertes Land beschrieben werden, wobei dessen wirtschaftlicher Erfolg eng damit in Zusammenhang steht.

Verhältnismäßig moderate Gehälter

Ein weiterer Grund, welcher dazu beiträgt, dass Deutschland wirtschaftlich so viel Macht hat, ist jener, dass deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich weniger Lohn verlangen, als sie es in Bezug auf den wirtschaftlichen Erfolg des Landes prinzipiell machen sollten. Dies ermöglicht es Unternehmen, deutsche Produkte relativ günstig zu verkaufen. Zudem verdienen Deutsche selbst oftmals nicht genügend, um sich ausländische Produkte zu leisten, weswegen sich deutsche Güter sowohl innerhalb, wie auch außerhalb des Landes großer Beliebtheit erfreuen. Viele deutsche Arbeitnehmer entscheiden sich daher mittlerweile, andere Einnahmequellen zu ergründen, wobei Trading innerhalb der Forex Handelszeiten eine äußerst beliebte Alternative zu Arbeitnehmerverhältnissen darstellt.

Geringe Staatsschulden

Deutschland hat zudem auch, besonders im Vergleich mit anderen europäischen Ländern, relativ geringe Staatsschulden, da die Bundesrepublik mittlerweile fast jegliche Kosten mit dem eigenen Staatshaushalt decken kann. Weitere Kredite werden dadurch weitgehend weniger, was ebenfalls positive Aspekte in Bezug auf die wirtschaftliche Macht Deutschlands bewirkt.

Ölpreise weiterhin leistbar

Auch die Ölpreise befinden sich nun schon seit einiger Zeit auf einem sehr moderaten Niveau, was dafür sorgt, dass Deutsche generell weniger Geld für Öl und Benzin ausgeben müssen und somit mehr Finanzmittel für die Investition in andere Produkte, welche in Deutschland produziert werden, zur Verfügung haben.

Diese und noch viele andere Gründe sorgen dafür, dass Deutschlands Wirtschaft nicht nur weiterhin so erfolgreichen bleibt, wie sie es gerade ist, sondern sogar noch weiteres Wachstum zu erwarten ist, was Deutschlands Machtposition innerhalb der Europäischen Union noch intensivieren wird.