Erdogan – Türkei Politik

0
erdogan

Recep Tayyip Erdogan

Erdogan gewinnt Präsidentenwahl in der Türkei

Nun ist es offiziell: Der Präsident wird nun zugleich Staats- und Regierungschef. Mit den Wahlen in der Türkei ist die Einführung des von Erdogan angestrebten Präsidialsystems abgeschlossen. Nach seinem Wahlsieg erhält der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Zuspruch von seinen Amtskollegen. Putin, Orban und Rohani gratulieren Erdogan.

Knapp 60 Millionen Türken waren zur Wahl aufgerufen. Die Wahlbeteiligung lag laut Schätzungen bei mehr als 80 Prozent. Die Zahlen kommen von der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu.

Präsidentschaftswahl

Prozente:

52,5 Erdogan (AKP)
30,7 Ince (CHP)
7,3 Aksener (İyi)
8,4 Demirtas (HDP)
0,9 Karamollaoglu (SP)
0,2 Perincek (Vatan)

Parlamentswahl

Prozente:
42,5 AKP
22,6 CHP
11,1 MHP
11,7 HDP
10,0  İYI
2,1 Sonstige

Und in Deutschland bekommt Recep Tayyip Erdogan mehr 60 Prozent der  Deutsch-Türkischen Stimmen.

Meinungen aus der deutschen Presse sind gegen Erdogan:

Focus.de

Ein Herr Hugo Müller-Vogg meint: „Das muss doch mal gesagt werden. Wenn Deutschtürken Erdogan-Sieg feiern, zeigt das, wie wenig integriert sie sind.
Die große Zahl der in Deutschland lebenden Erdogan-Fans ist ein Beleg für die schlechte Integration vieler bei uns lebender Türken. Diese Menschen gehen ihrer Arbeit nach und halten sich an unsere Gesetze. Aber von Demokratie und Rechtsstaat halten sie nichts. Man kann auch sagen: Sie nutzen gerne die wirtschaftlichen Möglichkeiten, die ihnen Deutschland bietet und auch unser soziales Netz. Aber für unsere Werte haben sie kein Verständnis…“ Diesen Artikel weiterlesen

Welt.de

Nach dem Wahlsieg des Präsidenten in der Türkei herrscht beredte Stille in Europa. Kein Jubel, Abwarten – und dass man die Beitrittsverhandlungen zur EU jetzt ganz kritisch sieht. Schließlich sei die Türkei keine Demokratie mehr. Die Demokratie-Befürworter in der Türkei müssten wissen, dass die Europäische Union sie nicht im Stich lasse. Statt allerdings die Regierung um Erdogan weiterhin über EU-Finanzhilfen mitentscheiden zu lassen, müsse die EU diejenigen, die eine andere Türkei wollten, direkt unterstützen.“ Artikel weiterlesen
17.April 20017

In der Türkei ist das Referendum über die Einführung eines Präsidialsystems beendet. Das Ergebnis ist  klar. Erdogan spricht von „historischer Entscheidung“ Nun werde die Türkei die wichtigsten Reformen in seiner Geschichte durchühren. „Keine Verlierer – Türkei hat gewonnen“, so auch Ministerpräsident  Binali Yildirim. Freude und Jubel herrscht in der AKP-Zentrale. Alle für einen mächtigen Präsidenten – und damit für den Traum alter osmanischer Stärke. Die türkischen Medien melden 51,3 Prozent Ja-Stimmen für Erdogans Präsidialsystem.

In der Türkei hatte die Mehrheit für die Verfassungsänderung gestimmt.  Beim Referendum über die Änderung der Türkei zu einem Präsidialsystem haben die „Ja“ – Wähler gewonnen. Das offizielle Endergebnis soll jedoch innerhalb 11-12 Tagen veröffentlicht werden. Die Opposition will zwar den Ausgang anfechten, wahrscheinlich ohne Erfolgsaussichten. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan dankt Wählern im Ausland für „großen Anteil am Erfolg“ Die große Mehrheit der in Deutschland lebenden Türken hat für das Präsidialsystems gestimmt.