EURO 2024 – Deutschland oder Türkei?

0

Wer bekommt die Fußball-EM 2024?

Es bleibt spannend, wie das Exekutivkomitee der UEFA,bestehend aus 20 Mitgliedern, entscheidet und wer alles zur Abstimmung erscheinen werden. Die Entscheidung, ob die EM 2024 in Deutschland oder in der Türkei stattfindet, wird am Donnerstag den 27.09.2018 verkündet. Das Ergebnis ist nicht nur für die beteiligten Länder interessant, sondern auch für alle, die über eSports wetten abgeben.

Bei der Abstimmung des UEFA-Exekutivkomitees bekommt das Land den Zuschlag für die Austragung, das die meisten Stimmen erhält. Der Sitzungsleiter, in der Regel UEFA-Präsident Aleksander Ceferin, entscheidet bei einer Stimmengleichheit alleine über die Vergabe. Er kann aber auch per Los entscheiden lassen. Abstimmen dürfen nur die, die anwesend sind, ein Vertreter ist nicht möglich. Der türkische Vertreter Servet Yardimci und Reinhard Grindel dürfen nicht mit abstimmen. Ungültige Wahlzettel werden nicht berücksichtigt.

Die UEFA will erst am Donnerstag die endgültige Liste der anwesenden und stimmberechtigten Personen im Vorfeld bekannt geben.

Aleksander Ceferin Slowenien/UEFA-Präsident
Reinhard Grindel, Deutschland
Servet Yardimci, Türkei
David Gill, England
Michele Uva, Italien
Peter Gilliéron, Schweiz
Florance Hardouin, Frankreich
Juan Luis Larrea Sarobe, Spanien
Michael van Praag, Niederlande
Ivan Gazidis, England
Andrea Agnelli, Italien
Davor Šuker, Kroatien
Borislav Mihaylov, Bulgarien
Zbigniew Boniek Polen
John Delaney, Irland
Karl-Erik Nilsson, Schweden
Grigoriy Surkis, Ukraine
Fernando Gomes, Portugal
Sándor Csányi, Ungarn
Lars-Christer Olsson, Schweden

Deutschland und die Türkei präsentieren ihre Bewerbungen und dann wird abgestimmt.