GZSZ – Gamze Senol spielt die Shirin Akinci

0
Gamze Senol Foto: MG RTL D / Sebastian Geyer

Gamze Senol „Shirin“ bei GZSZ)
Foto: MG RTL D / Sebastian Geyer

Die Deutsch-Türkin (24) hat mit dieser Rolle am 17.10.2017 in der Folge 6.363 um 19.40 Uhr Premiere in der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.„Shirin Akinci“ ist attraktiv, selbstbewusst, temperamentvoll und türkischer Herkunft. John macht Bekanntschaft mit dieser außergewöhnlichen Unbekannten. Doch schon kurz darauf verscherzt er es sich mit ihr, nicht ahnend, dass sie sich schon bald wiedersehen werden: Im Mauerwerk!

Im Interview mit RTL spricht die Schauspielerin über ihre erste große Rolle.

Was unterscheidet Dich von Deiner Rolle?
Das Alter, meine Rolle Shirin ist viel älter, als ich privat bin. Sie trägt andere Klamotten und Makeup. Shirin spricht ganz anders. Wir sind zwei vollkommen verschiedene Personen und dennoch ist es als Schauspielerin meine Aufgabe, die Interpretation meiner Rolle vollkommen persönlich zu gestalten.

Wie war Dein erster Tag am Set?
Verrückt! Ich konnte mich erst am Ende des Tages, als ich Zuhause war, damit auseinandersetzen, was ich privat erlebt habe, denn in der Produktion und am Set bin ich in der Rolle und damit beschäftigt, bei meinem Gegenüber zu sein, meine Rolle zu erleben und auszufüllen. Am Ende des Tages kam mir das alles wie eine Achterbahnfahrt vor. Und ich wollte direkt nochmal fahren.

Wie haben Dich die Kollegen empfangen?
Schon beim Casting war das ein sehr professioneller Auftritt und so empfinde ich das ganze Team. Ein perfekt eingespieltes Team – sowohl hinter, als auch vor der Kamera.

Was hast Du vor GZSZ gemacht?
Ich habe mich sehr lange hierauf vorbereitet und hier bei GZSZ etwas gefunden, das Shirin Akinci auf Papier geschrieben heißt. Was das bedeutet, finden wir schon bald gemeinsam heraus.

Was können die Zuschauer erwarten?
Auf die Zuschauer kommt genau das zu, was auch auf mich zukommt. Ich habe gerade angefangen, zu drehen und bekomme die Drehbücher mit ein paar Wochen Vorlauf. Also bin ich genauso gespannt, wie die Zuschauer. Ich kann schon so viel verraten, es ist eine sehr taffe Frau und so eine hat es im Mauerwerk schon lange nicht mehr gegeben.

Wie Shirin im Mauerwerk ankommt und welche Aufgabe sie dort übernimmt? Demnächst in der RTL-Daily „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ – wie immer werktäglich um 19.40 Uhr!

Mehr Infos unter RTL.de


Gute Zeiten, Schlechte Zeiten ist die erste Daily des deutschen Fernsehens. Dabei wird sie doppelt ihrer Vorreiterrolle gerecht, denn sie ist bis heute unangefochten die erfolgreichste unter den täglichen Serien geblieben.
Seit 1992 läuft GZSZ und hat ein Millionenpublikum erobert. Die Serie zeigt das Leben von Menschen wie Du und Ich, in der Hauptstadt Berlin. Jugendliche machen Erfahrungen mit der ersten Liebe, Familien müssen mit verschiedenen Schicksalsschlägen umgehen lernen, und immer wieder stören die Intrigen Einzelner den friedlichen Alltag.

Im Laufe der Zeit haben viele neue Gesichter die Serie bereichert, viele Schauspieler wurden zu Stars. Auf RTL Passion kann man nochmals erleben, wie etwa die Stars Jeanette Biedermann und Yvonne Catterfeld in ihren Rollen die Serie geprägt haben.

Gute Zeiten, schlechte Zeiten ist die erste tägliche Serie des deutschen Fernsehens. Seit Mai 1992 ist sie unangefochten die erfolgreichste unter den täglichen Serien und hat ein Millionenpublikum erobert. Die Grundy UFA (heute UFA Serial Drama) hatte das Konzept aus Australien übernommen, wo „The Restless Years“ damals erfolgreich lief. Auch in Holland ist „Goede tijden, slechte tijden“ bis heute ein TV-Hit. Erstmals wurden in Deutschland pro Tag 22 sendefertige Minuten produziert, ein völlig neues Genre wurde erschaffen, das der deutschen Daily.

Die Serie zeigt das Leben von einer Clique junger Menschen in Berlin, mit all ihren Sorgen und Nöten, Wünschen und Träumen, Hoffnungen und Enttäuschungen. Den ersten Satz sprach Clemens Richter (Frank-Thomas Mende), bis heute noch in der Serie dabei: „Was ist denn?“ Clemens und seine Frau Vera stehen kurz vor der Scheidung. Lehrerin Elisabeth Meinhardt (Lisa Riecken) leidet an einer schweren Herzkrankheit und muss ihren Beruf aufgeben. Peter Becker rettet sie in letzter Sekunde vor dem Selbstmord. Was Peter und Elisabeth noch nicht wissen: Peter ist der lange gesuchte Sohn von Elisabeth.

Drei Schauspieler (Lisa Riecken, Hans Christiani, Frank-Thomas Mende) sind seit der ersten Stunde dabei, Wolfgang Bahro kam als Gerner ein Monat später ab Folge 185 dazu. Die Serie machte Stars wie Andreas Elsholz, Victoria Sturm, Jan Sosniok, Daniel Fehlow, Alexandra Neldel, Oli.P, Jeanette Biedermann oder Yvonne Catterfeld. Auf RTL Passion haben Sie die Chance, noch einmal zu erleben, wie alles begann mit „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und der ersten deutschen täglichen Serie.