Hausrenovierung DIY oder Profi?

0

Die Frage die sich jeder handwerklich begabte Hausbesitzer vor einer Renovierung stellt:“ Wie viel kann ich eigentlich selber tun? Wenn sie dazu bereit sind, sich die Hände schmutzig zu machen, kann dass viel mehr sein als sie sich denken. Eine vorherige Checkliste über die bevorstehenden Renovierungsmaßnahmen ist hier sehr nützlich um einen Überblick zu bekommen, was besser den Profis überlassen wird und was man selbst erledige und bewältigen kann.

Bevor sie mit den Renovierungsmaßnahmen beginnen und eine To-Do-Liste erstellen, sollten sie sich einen umfassenden Überblick über alle bevorstehenden Aufgaben verschaffen und berücksichtigen Sie dabei die Kosten und natürlich auch die Zeit, die diese Arbeiten mit sich bringen. Bei umfangreichen Renovierungsmaßnahmen und solchen, die die Bausubstanz und die Elektronik betreffen, benötigen Sie einen Gutachter der ihnen nach getaner Arbeit das Haus überprüft und ein Gutachten darüber erstellt, damit man keine unliebsamen Überraschungen bekommt.

Solch ein Gutachter sieht Dinge, die sie selber vielleicht nicht sehen. Ein gutes Beispiel dafür ist das Dach und die Treppen in- und an einem Haus. Da diese beiden Projekte sehr viel können und auch spezielles Wissen erfordern, sollten Sie diese lieber den Profis überlassen. Wo sie beim Dach wenig Handlungsspielraum haben können Sie bei den Treppen einige Alternativen in Erwägung ziehen. Mittlerweile kann man Treppen jeglicher Art als Fertigtreppen online kaufen.

Auch das gewünschte Material der Treppe sollte man sich vorher gut überlegen. Das hängt natürlich auch davon ab, ob man sie für den Außen- oder für den Innenbereich gedacht sind. Bei den Designs kann man hier aus dem Vollen schöpfen und man braucht bei eigenen handwerklichem Geschick auch keinen Profi dazu.

Da man mit der Treppe auch sehr viel Platz einsparen kann sollte man sich überlegen ob man anstelle einer konventionellen Treppe eventuell auch eine Wendeltreppe kaufen sollte. Diesen neu gewonnenen Platz kann man dann eventuell für andere schöne Dinge nutzen.

Ein großer Faktor um Kosten einzusparen sind natürlich die Materialien und Geräte, die man benötigt. Hier kann man Angebote vergleichen und eine Reihe von Materialien kostengünstig erwerben. Ob Fliesen, Schränke, Badezimmer und Kücheneinrichtungen, Türen oder auch die benötigten Werkzeuge hier können Sie entscheiden, wie viel Sie ausgeben wollen.

Vorsicht ist geboten, wenn man sich an die Sanierung eines älteren Hauses heranwagt. Bei älteren Gemäuern erfährt man meist erst später wie viel wirklich zu tun ist. Bereiten Sie sich hier auf Überraschungen vor, wenn Sie sich an das Mauerwerk und an die Haustruktur heranwagen. Was auch immer sie dann finden gehört jedoch in die Hände eines Profis. Als Fazit sollte man sich weder körperlich noch zeitlich übernehmen und auch Zugeständnisse machen, sollte man es nicht selbst hinbekommen. Denn wenn man hier pfuscht, kann die Reparatur dessen viel mehr kosten, als wenn es gleich ein Profi gemacht hätte.