James Bond 007 – Spectre

0

aston_martin_2015

Wer hat sich nicht schon oft vorgestellt, in dem Aston Martin und einer schönen Frau im Arm, das bekannte Panorama aus vielen Bond – Filmen zu genießen, im Casino das Leben eines Bonds zu führen, gejagt von Schurken und Co? Dieses Feeling kann man sich auch nach Hause holen, mit einem schicken Anzug, einer schönen Frau im Arm und Online Roulette.

Denn es ist wieder soweit, ein neuer James Bond kommt in unsere Kinos. Mit dem Titel „Spectre“ hoffen die Macher wieder auf einen Volltreffer mit dem bekannten Bond-Darsteller Daniel Craig. Mit von der Partie sind auch noch andere bekannte Schauspieler, wie Ben Whishaw als „Q“ , Monica Bellucci und aus Deutschland Christoph Waltz.

Die Geschichte ist wieder einmal spannend. Geheimdienst-Chef M gerät unter Druck. Max Denbigh , der neue Leiter des Centre for National Security, zweifelt an der Relevanz des MI6 – und an der des besten Mannes im Hause: James Bond . 007 ist gerade wieder auf einer nicht genehmigten Solo-Mission unterwegs, in Mexiko City, nachdem er eine kryptische Nachricht aus seiner Vergangenheit erhielt. Danach trifft er in Rom Lucia Sciarra, gespielt von Monica Bellucci, die hübsche, eiskalte Witwe eines berühmten Kriminellen, mit deren Hilfe er einer finsteren Geheimorganisation namens „Spectre“ auf die Spur kommt. Bond bittet Moneypenny (Naomie Harris) und den Technikexperten Q (Ben Wishaw), ihm dabei zu helfen, die Tochter seines alten Erzfeindes Mr. White (Jesper Christensen) aufzuspüren: die Ärztin Madeleine Swann. Nur sie hat die entscheidende Information, das Mysterium hinter Spectre zu lüften und den mysteriösen Mann dingfest zu machen, der an der Spitze steht, dargestellt von Christoph Waltz.

sean-connery-394756_640Hier eine kurze Filmografie :

Der erste Bond-Darsteller war Barry Nelson, als 1954 Flemings erster Roman „Casino Royale“ als Vorlage für eine einstündige Episode der CBS-Fernsehserie Climax! diente. In den ersten fünf Kinofilmen verkörperte Sean Connery den Geheimagenten. Beim Debüt in Dr. No im Jahr 1962 war er 32 Jahre alt. Jünger war nur George Lazenby, der 1969 mit 30 Jahren für nur einen Film in die Rolle des James Bond schlüpfte. Nach Lazenby wurde 1971 noch einmal Sean Connery verpflichtet, bevor er durch Roger Moore ersetzt wurde, der insgesamt siebenmal (1973–1985) den Geheimagenten spielte und damit der häufigste Bond-Darsteller der offiziellen Reihe ist. Zählt man bei Sean Connery den außerhalb der Eon-Reihe produzierten Film Sag niemals nie (1983) dazu, so kommt auch er wie Roger Moore auf sieben Filme.

Der aktuelle Darsteller Daniel Craig war ab 2006 in drei Filmen als Bond auf der Leinwand zu sehen und hat bereits für zwei weitere Filme zugesagt