Kann man „glücklich sein“ lernen?

0

Glücklich durch gesunde Ernährung

Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper“, diese Volksweisheit hat bestimmt schon jeder gehört, doch was bedeutet sie? Damit unser Kopf richtig funktioniert und wir auch tagtäglich unsere geistige Leistung erbringen können, muss unser Körper gesund sein. Das ist leichter gesagt als getan, da viele in ihrem Arbeitsstress nicht die nötige Zeit finden, sich gesund zu ernähren.

Die Arbeitsleistung hängt eng mit Essen und Trinken zusammen. Für Konzentration und Leistungsfähigkeit ist deshalb eine ausgewogene Ernährung unerlässlich. Rund 15 Prozent des täglichen Energiebedarfs wird allein vom Gehirn verbraucht. Fehlernährung und unregelmäßige Mahlzeiten bringen viele Nachteile wie Konzentrationsmangel, schlechte Laune und Müdigkeit, Heißhunger und Gewichtsprobleme. All diese Faktoren wirken sich ungünstig auf unsere Psyche aus, was uns wiederum unglücklich macht.

Um über viele Stunden leistungsfähig zu bleiben, sollte man mit einem guten Frühstück starten, vor- und nachmittags eine Zwischenmahlzeit einnehmen, Kraft tanken bei einer leichten Mittagmahlzeit und den Tag mit einem kleinen Abendessen ausklingen lassen. Anregungen zur gesunden Ernährung bietet auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung

Sport und Bewegung ist gut für die Psyche

Die meisten Menschen treiben Sport, um ihr Herzkreislaufsystem zu stärken, Muskulatur aufzubauen oder um einen durchtrainierten und fitten Körper zu bekommen. Doch was die wenigsten wissen ist, dass Sport glücklich macht. Aktuelle Studien zeigen, dass Fitness unabhängig von Alter oder Geschlecht verschiedene positive Effekte auf unseren Körper und unsere Psyche hat. Sport wirkt sich positiv auf die geistige Leistungsfähigkeit, die sozialen Kontakte und bringt uns einem gesünderen und glücklicheren Leben näher.

Um zum Beispiel mit körperlichen und seelischen Stress besser umgehen zu können, sollte täglich ein kleines Workout einlegen. Beim Training steigt die Konzentration von Noradrenalin, dies ist ein Neurotransmitter, der die mentale und psychische Stressanpassung reguliert und Motivation, Aufmerksamkeit und geistige Leistungsfähigkeit erhöhen kann.

Studien besagen sogar, dass Sport Depressionen lindern kann. Ärzte empfehlen daher Menschen mit Depressionen und Angstzuständen regelmäßig Sport zu treiben, da das Erreichen des gesetzten Zieles Endorphine freisetzt, die uns wiederum glücklich machen. Versuchen sie auch einmal die „Willkommen Aktionen bei Royal Vegas“, den auch gewinnen macht glücklich.

Mit der richtigen Einstellungen glücklich werden

Vieles beginnt im Kopf, auch das Gefühl für Glück. Wir leben in einer Zeit, in der wir täglich mit negativen Nachrichten, negativen Handlungen und Gefühlen konfrontiert werden. Uns wird vom Außen auch suggeriert, dass wir uns im Mangel befinden, dass uns etwas fehlt. Dies bewegt uns dann dazu, diesen Mangel, oder auch das sogenannte „Loch in uns“ zu füllen und wir ziehen los und decken uns mit Konsumgüter ein, von denen wir meinen, sie machen uns glücklich. Doch da das nicht funktioniert, kaufen wir weiter und weiter. Doch Glück kann man nicht kaufen, Glück muss man empfinden, fühlen. Ein wahres Glücksgefühl entsteht im Kopf.

In herausfordernden Situationen kann es durchaus hilfreich sein, die Gegebenheiten so zu akzeptieren, wie sie sind, die Gedanken von den Umständen abzuwenden, sich zu beruhigen und anzufangen zu träumen (Imagination/Gedankenreisen) oder sich mit Royal Vegas online Casino abzulenken. Wenn man diesen achtsamen Zustand dann noch mit intensivem Denken an bestimmte Wahrheiten und einer Vorstellung oder positivenEmpfindung unterstützt, können reale negative Tatsachen in reale positive Tatsachen verwandelt werden. Und das alleine mit der Kraft der eigenen Gedanken. Mit der Kraft des positiven Denkens.

WIR SIND, WAS WIR DENKEN. ALLES WAS WIR SIND, ENTSTEHT MIT UNSEREN GEDANKEN. MIT UNSEREN GEDANKEN MACHEN WIR DIE WELT (Buddha)“

Nicht nur Buddha und viele andere Weise wussten um die Macht der Gedanken. Auch die Psychotherapie weiß, dass sich Positives Denken auch positiv auf alle Lebensbereiche auswirkt: Auf die Gesundheit, das seelische Wohlbefinden, die geistigen Fähigkeiten und die Wahrnehmung, die beruflichen und finanziellen Erfolge und sogar auf die zwischenmenschlichen Beziehungen.

Das Geheimnis liegt in der Zufriedenheit, im Begreifen, das man sich nicht auf der Suche befindet, sondern all das Glück, das man braucht, in sich hat.