Milk & Honey

0
V.l.: Michi (Nils Dörgeloh), Johnny (Artjom Gilz), Kobi (Deniz Arora), Arian (Nik Xhelilaj) Foto: MG RTL D / Talpa Fiction Germany / Maor Waisburd

V.l.: Michi (Nils Dörgeloh), Johnny (Artjom Gilz), Kobi (Deniz Arora), Arian (Nik Xhelilaj)
Foto: MG RTL D / Talpa Fiction Germany / Maor Waisburd

Von gespielter Leidenschaft über echte Gefühle ist bei „Milk & Honey“ alles dabei. Denn die neue eigenproduzierte VOX-Serie dreht sich um vier Freunde, die aus Geldnot eine lukrative Businessidee verfolgen: Sie eröffnen einen Escortservice für Frauen in der Provinz. Im Laufe der zehn Folgen wird allerdings schnell klar, dass es um viel mehr als das Geschäft mit der Liebe geht.

„‚Milk & Honey‘ ist eine Liebeserklärung an das Leben“, bringt Darsteller Nils Dörgeloh es im Interview auf den Punkt. Gemeinsam mit Artjom Gilz, Katharina Schlothauer, Anne Weinknecht, Nik Xhelilaj, Marlene Tanczik, Deniz Arora und Bernhard Piesk steht er in der VOX-Serie vor der Kamera. Auf die Premiere von „Milk & Honey“ können sich die VOX-Zuschauer ab Mittwoch, den 14. November 2018, um 21:15 Uhr in Doppelfolgen freuen.

Wer bis dahin nicht warten möchte, kann sich die ersten beiden Folgen bereits ab Samstag (10.11.) exklusiv vorab bei TV NOW anschauen. Die weiteren Episoden sind dann jeweils sieben Tage vor TV-Ausstrahlung als Preview verfügbar. Die zehnteilige Dramedy-Serie wurde von Talpa Germany Fiction im Auftrag von VOX produziert.

In den folgenden Interview-Auszügen geben die „Milk & Honey“-Hauptdarsteller unter anderem einen ganz persönlichen Einblick in die Dreharbeiten, in ihre Rollen und erzählen, was für sie das Besondere an der Serie ist.

Nik Xhelilaj zu Gemeinsamkeiten mit seiner Rolle Arian:

Bei Arian muss ich auch viel an mich denken. Er hat in der Serie ein Problem mit seinem Aufenthaltstitel und tatsächlich hatte ich das gleiche Problem. Nur mit dem Unterscheid, dass ich nicht mit einer Anwältin ins Bett gehen musste, um meinen Aufenthaltstitel zu bekommen, Arian schon. (lacht) Außerdem ist Arian ruhig, meistens sogar cool und kann sich gut mit Frauen unterhalten. Auch wenn man es nicht sofort sieht, ist er im Inneren sehr emotional, sogar fast poetisch. Das finde ich gut, weil man es nicht oft bei einer Männerrolle sieht.

Nils Dörgeloh (spielt Michi) zu der Frage, was „Milk & Honey“ ausmacht:

„Milk & Honey“ ist lebendig, echt und in seiner Mischung aus Drama und Comedy einzigartig. Die Serie passt in keine Schublade und lässt sich mit Nichts vergleichen. Das interessante an dem Format ist, dass die klassischen Rollenbilder vertauscht sind und hier die Männer zum Objekt der Begierde werden. Und in unserem Falle sind die Männer keine abgeklärten Vollprofis, sondern ganz einfache und unbedarfte Jungs vom Dorf. Sie rutschen mehr oder weniger zufällig in das Escort-Geschäft hinein.

Was erstmal klingt wie ein typischer Männertraum, entpuppt sich für die Jungs ganz schnell als „Realitätscheck“. Die Arbeit als Escort ist nicht das ersehnte Schlaraffenland, sondern erst der Beginn einer „Heldenreise“, wo jede Figur mit einer ganzen Reihe von unterschiedlichen Prüfungen und Herausforderungen konfrontiert wird. „Milk & Honey“ ist eine Liebeserklärung an das Leben.

Katharina Schlothauer (spielt Katharina) darüber, welche Themen im Mittelpunkt der Serie stehen:
Es gibt so viele Erzählstränge, die alle was Eigenes haben, das ist das Besondere an „Milk & Honey“. Da geht es um Liebe, die unerfüllte und erfüllte, darum, den eigenen Weg zu finden, sich den eigenen Wurzeln zu stellen, um Freundschaft und um das Thema Escort aus männlicher Sicht – also Männer, die ihren Körper verkaufen.

Artjom Gilz (spielt Johnny) über die Arbeit am Set:

Wir haben einen Großteil der Serie ja in der großen 2018er Hitzewelle gedreht, da war es immer wieder beeindruckend zu sehen, wie ein ganzes Team trotz der Hitze standhält und alles dafür gibt, dass die Szene im Kasten ist. Ganz besonders dankbar bin ich den wundervollen Mädels vom Kostüm, die zwischen den Takes immer mit einem Fön und einem kleinen Ventilator bereit standen, ihre Nasen und einen Hitzeschlag riskierten um mir die unausweichlichen Schweißflecken vom Shirt zu „fegen“ und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass ich nicht verglühe.

Anne Weinknecht (spielt Andrea) zu den Dreharbeiten:

Ich erinnere mich besonders gerne an Michis und Andreas marodes Eigenheim, das einen ganz speziellen Charme hat, wie überhaupt die meisten Drehorte in und um Beelitz. Ich wusste vorher nicht, wie schön die Umgebung dort ist. Und dass in „Milk & Honey“ oft die Hüllen fallen, führt immer wieder zu komischen Situationen am Set.

Marlene Tanczik (spielt Charlie) über die Beziehung zwischen den Geschwistern Charlie und Johnny:
Johnny und Charlie verbindet eine große Geschwisterliebe. Leider wurde Charlie so oft von Johnny enttäuscht, dass sie sich nicht mehr wirklich auf ihn verlassen kann, auch wenn sie es gerne würde.

Deniz Arora (spielt Kobi) über seine Rolle:

Kobi ist ein naiver, liebenswürdiger Typ, der nie sein Hemd bügeln oder sich die Haare kämmen würde.

Darum geht es in „Milk & Honey“

Als der gescheiterte Glücksritter Johnny (Artjom Gilz) nach Jahren im Ausland zurück zu seiner kleinen Schwester Charlie (Marlene Tanczik) kommt, muss er feststellen, dass die Imkerei seines verstorbenen Vaters am Ende ist. Stattdessen betreibt Arian (Nik Xhelilaj), der einzig verbliebene Mitarbeiter, dort ein lukratives Nebengeschäft als Escort.

Als der erste Ärger verflogen ist, muss Johnny einsehen, dass bei der etwas anderen Dienstleistung zumindest eines fließt: Geld – und das kann er nur zu gut gebrauchen. Schnell hat Johnny auch seine Jugendfreunde Michi (Nils Dörgeloh) und Kobi (Deniz Arora) vom neuen Geschäftsmodell überzeugt. Doch nicht nur die überraschende Nachfrage mitten in der brandenburgischen Provinz trifft die Jungs einigermaßen unerwartet.

Mit einer Mischung aus Ehrgeiz und Naivität stellen sie bald fest, dass sie in den gewissen Stunden noch einiges lernen können – natürlich über Frauen, aber oft genug auch über sich selbst. Ganz so einfach und paradiesisch, wie man es sich vorgestellt hat, ist das Geschäft mit der Liebe jedenfalls nicht. Und während Johnny immer noch an seiner Jugendliebe Katharina (Katharina Schlothauer) hängt – die inzwischen mit ihrem neuen Freund Tim (Bernhard Piesk) zusammenlebt –muss Michi sich der Frage stellen, was seine Frau Andrea (Anne Weinknecht) vom Nebenverdienst ihres Mannes hält…