Modische Sonnenbrillen für jeden Anlass

0

Bild von Laura Smith auf Pixabay

Sonnenbrillen sind zwar in jeder Saison unverzichtbar, aber bei wärmerem Wetter gibt es noch mehr Gründe, neue Sonnenbrillen in Ihre Outfit-Sammlung aufzunehmen, besonders für Brillenliebhaber.

Das Tragen von Brillen ist ein Ausdruck von Stil, Flair und Individualität. Es gibt eine sehr große Auswahl, technische Innovationen mit interessanten Materialien, erstaunliche Farbtöne und verführerische Formen. Ob sportlich, glamourös, zeitgenössisch, raffiniert,  cool oder trendy. Die optischen Designs bieten beeindruckende Kreationen. Neue Konzepte in Form, Farbgebung und Details werden erforscht. Die bedeutenden Eigenschaften der Sonnenbrillen zeichnen sich durch auffällige Brillendesigns sowohl für Männer als auch für Frauen aus.

Die neuesten Designs werden u.a. auch von charakteristischen luxuriösen Details angetrieben. Die Brillen-Designer sind bestrebt, zeitgenössische und innovative Formen, hochwertige Materialien und charakteristische Details und moderne Ästhetik zu kombinieren. Die Vielseitigkeit und Farbmöglichkeiten verleihen den individualistischen Brillendesign für Männer und Frauen einen lebendigen und exclusiven Ausdruck.

Traditionelle Brillenrichtlinien harmonieren mit schlanker, moderner Technologie und gipfeln in schönen und exquisiten Rahmen. Dabei brauchen die Augen aber auch Schutz vor ultra­violettem Licht, denn mangelnder UV-Schutz kann erhebliche gesundheitliche Folgen haben.

CE-Zeichen als Sicher­heits­stan­dard

Eine Sonnenbrille sollte auch gesundheitliche Mindest­stan­dards erfüllen. Auf der Sonnenbrille sollte mindestens das CE-Zeichen vorhanden sein. Dies ist entspricht den in der Europäischen Union gültigen Normen. Die Hersteller müssen mit der Kennzeichnung bestätigen, dass sie die europäischen Sicher­heits­stan­dards einhalten. Es handelt sich hierbei um UV-Schutzwerte mit einer Wellenlänge bis zu  400 Nano­meter. Sollte es nach den Augenärzten gehen müsste der UV-Schutz sogar bis zu 480 Nano­meter (blaues Licht) gehen. Denn die ultraviolette Strahlung ist für das menschliche Auge nicht sichtbar und können auf die Dauer Augenerkrankungen hervorrufen.

Tönung und Blend­schutz­filterkategorie

Die Blend­schutz­filterkategorie von 0 bis 4 ist eine Angabe für die Tönung und soll vor dem blenden schützen. Die Kategorie 3 empfiehlt sich z.B. für sehr sonnige Tage. Übrigens darf man mit der Filterkategorie 4 nicht Autofahren, da diese die Umgebung erheblich verdunkeln. Bei der Wahl der Gläser sollte man auf die gängigen Farben achten, denn Orange, Blau oder Grün verändern die Farbeindrücke. Die einzelnen Farben haben unterschiedliche Vorteile und Nachteile. Die Farben Braun oder Grau verbessern die Kontrast- und Tiefenwahrnehmung.

Dabei zählen Farben, Formen, Marken und Modelle auch um gut auszusehen. Nach folgenden Kriterien könnten Sie Ihre Sonnenbrille auswählen:

  • Design und Stil
  • Gläser und Faben
  • Tragekomfort
  • UV-Schutz
  • Polarisation
  • Verarbeitungsqualität
  • Hersteller und Garantie

Wir haben unterschiedlichen Gesichtsformen- und größen. Das Tragegefühl und der Komfort sollte so angenehm und bequem wie möglich sein. Besonders ist darauf zu achten, dass kein Druck auf den Schläfen entsteht und der Bügel sollte locker hinter dem Ohr liegen. Beim Kauf einer Sonnebrille sollte man auch darauf achten in welchem Lebensbereich die Sonnenbrille getragen werden soll. Am Strand, in der Innenstadt, beim Joggen oder eher beim Autofahren. Wer aufgrund einer Sehschwäche eine Brille tragen muss, kann sich eine Sonnenbrille anfertigen lassen, die seine Sehstärke besitzt.

Auf jeden Fall ist die Nutzung der Sonnenbrille in verschiedenen Umgebungen entscheiden. Daher wäre es sicherlich ratsam am besten zwei verschiedene Sonnenbrillen für die Nutzung in verschiedenen Umfeldern zu empfehlen.