Schlechte Erfahrungen bei Online Spielen vermeiden

0

Es gibt viele Games, die das erwartete Spielvergnügen ruinieren können. Häufig reicht entweder die Internetverbindung nicht aus, der vorhandene Speicherplatz oder die Spiele sind von einer schlechten Qualität. Die meisten Games werden im Internet bewertet, allerdings sollte man hierbei nicht nur auf die Werbung der Anbieter achten, sondern auch auf die Beschwerden der Nutzer. In der Gaming Branche werden so gut wie täglich neue Spiele hinzugefügt, weshalb es oft sehr schwer ist, geeignete Angebote in guter Qualität zu finden. Wenn Sie beispielsweise ein hochwertiges neues Online Casino finden wollen, dann sollten Sie sich nicht nur an den angebotenen Spielen orientieren, sondern auch an lizenzierte Anbieter, Bonusangebote und Bewertungen. Diese wichtigen Faktoren sind in der Regel die beste Voraussetzung, für ein sicheres und unbeschwertes Spielvergnügen.

Ein gutes Beispiel für schlechte Erfahrungen im Gaming gab es auch in der beliebten Civilization Reihe. Die Fans empörten sich bei Civilization 5 und bezeichneten dieses Game als schlechtestes Spiel aller Zeiten (2010). Sie beklagten sich über mangelnde KI und lächerliche Schwierigkeitsgrade, weshalb sich die Entwickler um notwendige Erweiterungen kümmerten. Mittlerweile zählt Civ 5 mit Brave New World und Gods and Kings zu den best bewertesten Spielen. Bewertungen sind deshalb ein ausgezeichneter Hinweis über die Qualität der Games, sowie auch über die jeweiligen Anbieter.   

Ruinierter Spielspaß durch eine unzuverlässige Internetverbindung

Egal ob man jetzt im Online Casino zocken oder Civ 6 ausprobieren möchte, es gibt nichts Schlimmeres für einen Spieler, wie eine unzuverlässige Verbindung über das Internet. Diese typischen Probleme kommen auch bei einer Bandbreite von 50 Mbits vor. Allerdings spielen beim Gaming nicht nur die Bandbreite der Internetverbindung eine wichtige Rolle, sondern auch der Ping (Latenzzeit). Dabei handelt es sich um eine Verzögerung in Hinsicht auf die Datenübertragung. Ist z.B. bei einem Ego-Shooter Game ein hoher Ping-Wert der Fall, dann kann dies der Grund sein, warum man verliert. Der Befehl landet verspätet beim Server, was natürlich bei einem Duell am Pokertisch oder bei Games wie Counterstrike und Halo zu vernichtenden Niederlagen und einem ruinierten Spielspaß führt.

Bei Online Spielen sollte man sich deshalb am Ping-Wert orientieren, je niedriger die Ergebnisse, desto besser. Bei hohen Ping-Werten wird das Spielerlebnis extrem eingeschränkt. Der Ping wird in Millisekunden gemessen. Guter Spielspaß kann bei einem Ping von 30 ms garantiert werden und ist auch mit 50 ms noch möglich. Beläuft sich der gemessene Wert allerdings auf über 60 ms, dann ist dies ein guter Hinweis, dass man nicht unbedingt persönlich der Verlierer ist, sondern die schlechte Latenzzeit.

Fazit

Der Spielspaß kann also nicht nur durch unseriöse Anbieter und mangelnde Qualität in Hinsicht der Spiele ruiniert werden, sondern auch durch eine unzuverlässige Internetverbindung. Die besten Werte werden mit Internet über Telefon- oder TV-Kabel erzielt. Im Idealfall sollte man sich als eingefleischter Gamer nach einer LTE-Verbindung umsehen, damit es beim Zocken nicht zu unerwünschten Verzögerungen kommt. Die besten Spiele und Angebote werden sicherlich nicht viel nützen, wenn es bei hohen Einsätzen am Roulette- oder Blackjack-Tisch zu einer Verzögerung kommt oder wenn bei Ego-Shooter-Games die Patronen undefiniert durch die Gegend fliegen.