Studium oder Ausbildung?

0

In den letzten beiden Schuljahren vor dem Abitur rückt die Frage nach dem passenden Beruf immer mehr in den Vordergrund. Doch nur die wenigsten wissen zu diesem Zeitpunkt schon, welche Ausbildung oder welches Studium es sein soll.

In den letzten beiden Schuljahren vor dem Abitur rückt die Frage nach dem passenden Beruf immer mehr in den Vordergrund. Doch nur die wenigsten wissen zu diesem Zeitpunkt schon, welche Ausbildung oder welches Studium es sein soll. Viele haben überhaupt keine Ahnung, manche schwanken zwischen verschiedenen Möglichkeiten. Wieder andere sind sich unsicher, ob ihre Stärken und Fähigkeiten tatsächlich mit ihren Berufswünschen übereinstimmen.

Denn es gibt junge Leute, die nach der Schule unbedingt die Praxis kennenlernen wollen. Sie haben keine Lust mehr, sich mit Theorien zu befassen, möchten Geld verdienen und auf eigenen Beinen stehen. Mit dem Abitur stehen alle Wege offen.

Für ein Hochschulstudium spricht:

  • Bestimmte berufliche Ziele lassen sich nur über ein Studium erreichen (z.B. Arzt/Ärztin, Anwalt/Anwältin oder Lehrer/in).
  • Für gehobene berufliche Positionen wird häufig ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorausgesetzt.
  • Akademiker haben in vielen Bereichen ein geringeres Arbeitslosigkeitsrisiko als Angehörige anderer Qualifikationsgruppen.
  • Ein Studium bietet die Möglichkeit, wissenschaftliche Interessen zu befriedigen und intellektuelle Fähigkeiten für ein breites Berufsspektrum zu entwickeln.
  • I.d.R. verdient man im Laufe eines Lebens mit einem Studienabschluss mehr.

Für eine berufliche Ausbildung spricht:

  • Eine Berufsausbildung kommt all denen entgegen, die sich zunächst mehr für praktisch-organisatorische Tätigkeiten interessieren oder geeignet fühlen.
  • Eine betriebliche Ausbildung schafft im Zusammenhang mit einer Aufstiegsfortbildung (z.B. zum/zur Meister/in, Techniker/in) eine gute Grundlage für eine selbstständige Unternehmensführung sowie für den Aufstieg zur Führungskraft im Handwerk und in anderen Wirtschaftsbereichen.
  • Eine Ausbildung in Betrieb und Berufsschule oder an einer Berufsfachschule kann auch als Vorbereitung oder zur Orientierung für ein anschließendes Studium hilfreich sein.
  • Während einer betrieblichen Ausbildung bekommt man bereits eine Ausbildungsvergütung gezahlt.

Wichtige Fragen Studium oder Ausbildung erhalten Sie unter: studienwahl.de