Hai-Alarm: Trash-Reihe Deep Blue Sea wird fortgesetzt

0

Die Raubtiere kreisen wieder! In den 90er Jahren versetzte Renny Harlins Tierhorror Deep Blue Sea die Kinozuschauer in Aufregung. Genmanipulierte Hai sorgten in den Tiefen des Meeres für Angst und Schrecken und schlossen endlich die Lücke, die Spielbergs Klassiker Der Weiße Hai seit 1975 hinterließ. Jetzt wird erneut in die Dunkelheit des Meeres abgetaucht.

1999 mussten Samuel L. Jackson, Rapper LL Cool J und Stellan Skarsgård viel Wasser schlucken. In dem Hochseehorror Deep Blue Sea von Renny Harlin geriet eine Forschungsstation ins Visier ihrer eigenen Experimente: Die gesteigerte Intelligenz der Haie sorgte für den Rückschlag der Natur. Die Kreaturen rächten sich an den Forschern und ließen ihren Instinkten freien Lauf. Das blaue Wasser färbte sich schon bald tiefrot.

Regisseur Renny Harlin, der sich für den Action-Klassiker Stirb langsam verantwortete, übernahm zum damaligen Zeitpunkt das kreative Ruder. Obwohl der Film keine Perle der Filmkunst war, avancierte Deep Blue Sea zum Guilty Pleasure mit hohem Spaßfaktor. Im vergangenen Jahr folgte eine Fortsetzung, die direkt für den Home Entertainment Markt produziert wurde, aber kaum Aufmerksamkeit erzielte. Still und leise ging diese Produktion unter. Jetzt wollen Netflix und Warner Bros. ihren Hai-Horror neu auflegen und produzieren einen 3. Teil, laut dem Branchenmagazin Production Weekly.

Bild von PIRO4D auf Pixabay

Beliebt wie nie zuvor

Welche Schauspieler in das kühle Nass steigen und welche kreativen Köpfe mit an Bord sind, ist derzeit noch unbekannt. Derzeit halten sich die Verantwortlichen mit weiteren Infos noch bedeckt. Tatsache ist, dass das Traditionsstudio und der Streamingriese den aktuellen Hype um die schwimmenden Raubtiere nicht nur den Konkurrenten überlassen wollen: Der letzte Sharknado ist noch nicht abgeklungen, im vergangenen Jahr sah Jason Statham The Meg ins Auge und im Dezember dieses Jahres startet die Fortsetzung 47 Meters Down.  

Auch in anderen Bereichen treiben die lautlosen Killer den Fans die Schweißperlen auf die Stirn. Im Slot Game Razor Shark müssen Spieler die hungrigen Tiere mit Zahlen, Meeressymbolen und etwas Glück auf 5 Rollen in die richtige Position bringen, um im Spiel zu bleiben. Das Game ist über den Anbieter Mr Green spielbar, der im September in die ultimative Liste der deutschen Casino-Boni aufgenommen wurde. Auch das Tischspiel Escape Room: Submarine nutzt die Angst vor den Meeresräubern und entwickelte eine eigene Variante des beliebten Gemeinschaftsspiels. Nur 60 Minuten bleiben, um aus einem gestrandeten U-Boot zu entkommen, bevor die kreisenden Haie zuschlagen.

Bild von Elias Sch. auf Pixabay

Voraussichtlicher Start in 2020

Die Macher des dritten Teiles von Deep Blue Sea können sich sicher sein, dass die große Nachfrage für ihren geplanten Hai-Horror in der nächsten Zeit noch ansteigen wird. Wenn die Marketingabteilung es clever anstellt, könnte sich Netflix mit dieser Reihe ein neues Highlight im Portfolio gesichert haben. Bleibt abzuwarten, welches Schauspielerensemble in die Fluten steigt und sich dem Kampf gegen die Haie stellt. Wünschenswert wäre ein Mix aus ernsthaften Anliegen und einer Prise Humor, die den Witz und Trash von Sharknado mit sich bringt, aber gleichzeitig das Handwerk des Weißen Hai nutzt. Aus dieser Kombination könnte ein unterhaltsames Horror-Werk entstehen, die das Baden im nächsten Sommer zur ungewollten Mutprobe werden lässt.